• Darrel Combs

Die Balance zwischen TUN und SEIN



Hallo Freunde!


Mit Freude darf ich euch JETZT meine kommende Kurse ankündigen:

Ich bin hier, um dich zu unterstützen, deine Talente zu leben, deine Geschenke, Träume und dein LICHT in die Welt zu bringen. Als empathische und intuitive Menschen haben wir viele Herausforderungen, die uns beschäftigen und von einem intuitiven, verzauberten Leben ablenken. Unser Leben ist so voll von Zeitplänen, Aufgaben, Wünschen, Bedürfnissen und Anforderungen. Wie sollen wir durch all das navigieren? Wie finden wir das Gleichgewicht zwischen DOING und BEING? Zwischen TUN und SEIN?


Für mich ist einer der besten Wege, um in einen Zustand der Ausgeglichenheit und Bodenhaftung zu kommen, die Art des Tracking. Die Kunst des Fährtenlesens ist eine sehr gute Möglichkeit für uns, mit der Natur auf eine tiefgründige Art und Weise in Verbindung zu treten. Wir alle wissen, wie gut es sich anfühlt, im Wald oder in den Bergen zu sein. Der Duft von Regen in der Luft, der Geschmack von Schnee, die Farben eines Sonnenuntergangs, das Lied der Kohlmeise und die Anwesenheit von Fichten.


Die Natur berührt uns auf eine Weise, wie es sonst nichts kann.


Vor ein Paar Nächte war ich unterwegs, um die Bewegung der Sterne und des Mondes über den Himmel zu tracken. Ich war offen, still, in Frieden. Ich ergab mich diesem riesigen unendlichen Raum, als ich den weißen Vollmond staunend betrachtete. Ich war physisch anwesend und doch verschwanden die Grenzen meines Körpers.


„Wir sind nicht in unseren Körpern, unsere Körper ist in uns.“


Ich konnte die Wärme unter den Federn schlafender Krähen in der Nähe spüren. Ich konnte die Herzen von zwei Rehen, 75 Meter von mir entfernt, fühlen, obwohl ich sie nicht sehen konnte. Alles hat einen Puls, einen Rhythmus. Die Landschaft war am Leben. Ich war geerdet in meinem Körper und gleichzeitig war meine Präsenz nach außen in die Natur erweitert. Das ist die Art wie ich jahrelang in meiner Jugendzeit trainiert habe, als ich als Lehrling von einem Medizinmann / Schamane ausgebildet wurde. So habe ich gelernt, durch meinen "Touch" Spuren zu lesen. Durch Tausende Behandlungen habe ich gelernt diese „Tracking Touch“ zu kalibrieren, um Krankheiten und Schmerzen in den Körpern meiner Patienten zu fühlen und zu sehen.


Wie können wir ein Gleichgewicht zwischen TUN und SEIN finden? Die Natur wird es uns lehren, wenn wir die Augen des Trackers benutzen. Gehe zu einem Fluss und konzentriere dich auf das fließende Wasser (TUN). Erweitere dann deinen Fokus, um die Stille des Flussbetts (SEIN) zu spüren. Lass diesen Fluss sein Lied in dir singen, gib dich ihm hin, als wäre es Teil deines eigenen Lied-körpers. Du wirst transparent werden - Gedanken, Emotionen, Schmerz, Vergnügen, Nahrung, Luft, Wasser usw. FLIESSEN durch dich hindurch. Dies ist die Aktivität, des TUN. Wo fließen Sie durch? Wie fühlt sich dein Flussbett an?


Wer ist der Tracker / Zeuge, der die Bewegung von Gedanken, Gefühlen usw. beobachtet?


Diese Frage wird dir helfen, auf deine STILLNESS / SEIN aufmerksam zu werden. Stelle dir diese Frage, aber suche nicht nach der Antwort. Halte einfach die Frage und erlaube den FLUSS. Sobald du den FLUSS und die STILLNESS separat fühlen kannst, kannst du deine Präsenz erweitern, um gleichzeitig FLOW und STILLNESS zu erleben. Willkommen in der Welt des ganzheitlichen Trackers.


In Licht und Liebe, Darrel Combs






494 Ansichten

Naturheilpraxis Combs

Industriestr. 1
9241 Wernberg, Austria

Telefon: +43  68044 44 648

Internet: www.darrelcombs.info
Email: info@darrelcombs.info